Agendagruppe U2 neu

Die Großbaustelle am geplanten Linienkreuz der U3 mit der neuen U2 in der Station Neubaugasse sorgt schon für viel Gesprächsstoff im Grätzl. Von den Veränderungen sind Kaufleute und Gewerbetreibende, BewohnerInnen und KundInnen unseres Grätzls betroffen.

Fragen, dir schon jetz gestellt werden sind: Wann geht es los? Wo wird die Baustelle sein und wie können wir mit der Situation umgehen? Großprojekte wie dieses haben große Zeithorizonte. Mit Belastungen und Unannehmlichkeiten durch die Baustelle ist zu rechnen.

Als Gruppe wollen wir die Kommunikation rund um das Thema verbessern und Ideen entwicklen, wie wir mit der Baustelle kreativ umgehen können. Wie überstehen wir die Baustelle? Wie retten wir den liebgewonnenen Charme unseres Grätzels? Wie bewältigen wir die Auswirkungen auf unsere wirtschaftliche Existenz?

Wir würden uns freuen, diese Fragen, in einer großen Runde zu diskutieren. Ziel ist es, gemeinsam Strategien zu entwickeln, die für möglichst alle tragbar sind. Denn die Stadt lebt von den vielen individuellen Angeboten und NutzerInnen, die zusammen ihren Charakter ausmachen.